SESSIONS

Session Vorschläge Cowork 2017 Barcamp

Samstag, 1. April 2017

Barcamp Sessionplan Cowork 2016
Barcamp Sessionplan Cowork 2016

Zum Coworking Barcamp kann jede*r eine Session anbieten, denn aktiver Erfahrungsaustausch ist das Ziel unseres Barcamps. Damit Interessierte einen ersten Eindruck erhalten, welche Themen wir auf der kommenden Cowork ansprechen werden, sammeln wir hier eure Themenvorschläge.

Alle Sessions werden am Morgen des Barcamps vom Anbietenden kurz vorgestellt und das Interesse der Teilnehmer*innen erfragt. Je nach Zuspruch werden die Sessions in passende Raum- und Zeit-Slots des Barcamp-Plans eingefügt.
(Hier geht es zum kompletten Programm der Cowork2017)

Eure Themen für Sessions

Bitte tragt eure Session-Vorschläge als Kommentar zu dieser Seite ein.

Dabei könnt ihr selber der*die Input-Gebende zu dem Thema sein (bitte Hinweis „Input“), oder ihr tragt ein, dass ihr zu dem Thema gerne Input von jemand anderem der Barcamper wünscht („Input gewünscht“).

  1. Kommentarfeld
    • Thema plus 1-2 Sätze zur Erläuterung
    • Angabe „Input“ oder „Input gewünscht“ (s.o.)
  2. Name
  3. E-Mail (nicht öffentlich sichtbar)
  4. Website (optional; öffentlich sichtbar)

Wir freuen uns auf eure Themenmeldungen!

 

 

22 Gedanken zu „SESSIONS

    1. Finde ich spannend, ich nenne es mal „Beyond Desk Sharing“. „Nur“ Schreibtische vermieten und die Dransitzer zu vernetzen ist fast langweilig und nicht die Zukunft. Wie also entwickeln sich Coworking-Spaces weiter, z.B. Richtung „InnovationHub“?

  1. Coworking International – Kooperationen zwischen verschiedenen Coworking Spaces? (Input gewünscht)
    – Erfahrungen zum aktuellen Stand? Möglichkeiten eine globale Community aufzubauen?

  2. Titel: „Bloggen und Pressearbeit“ von Tobias Schwarz

    Wir haben ein Problem: Niemand versteht, was Coworking ist. Deshalb lesen wir regelmäßig Artikel von Journalisten, die offensichtlich keine Ahnung von Coworking haben und sich von der PR von WeWork, Mindspace & Co. alles „erklären“ lassen. Doch wir sind auch ein Teil der Lösung: Wir selber müssen es besser erklären. In meinem Impulsvortrag möchte ich ein paar Gedanken zum schlechten Journalismus über Coworking und wie man selber (und besser) über Coworking schreiben kann vorstellen und besprechen.

    1. Lieber Jochem, danke Dir für das Feedback zu Trello als Session-Board. Wir werden vor Ort wieder ein Board mit den beim Barcamp vorgestellten Sessions füllen. Bis bald, Doris

  3. Knowledge-sharing im Coworking Space – Projektmanagement und Prozessdokumentation (Input)
    – Wie sieht gutes Wissensmanagement für Coworking Spaces, Vereine, Genossenschaften und Unternehmen aus?

  4. Digitale Kompetenz – Coworking Spaces und die next generation; dieses Thema beschäftigt mich als Dozentin und als Coworking Host in der Nähe der hiesigen Schule. Es geht mir um Erfahrungsaustausch und Sammlung konkreter Ideen, wie wir nachfolgende Generationen von digitalen Konsument/innen zu digitalen Macher/innen begeistern (und mit dem Coworking Virus anstecken 🙂

  5. Welche Optionen bestehen heute für Location Independent Work – „ortsunabhängiges Arbeiten“?
    Viele Jahre habe ich international als Selbständige im Urlaub mein Geschäft am Laufen gehalten. Wie viel einfacher ist das heute durch Coworking Spaces weltweit. Es darf um Ängste gehen in der Session, aber ganz besonders um unterstützende Optionen, die diejenigen heutzutage erfahren können, die sich für einen ortsunabhängigen Lebens- und Arbeitsstil interessieren: digital sowie im real life.

  6. Welche Anliegen und Forderungen haben die (selbstständigen) Coworker an die Politik? Was können VGSD e.V. (Verband der Gründer und Selbstständigen) und die neu gegründete Bundesarbeitsgemeinschaft Selbstständigenverbände (BAGSV) für Euch erreichen? Wie funktioniert eine effektive politische Interessenvertretung in Berlin? – Hintergrund: Der VGSD wurde 2012 gegründet und hat jetzt 2.200 Vereinsmitglieder, wichtigste Themen sind Rechtssicherheit in Hinblick auf Scheinselbstständigkeit, Altersvorsorge- versus Rentenversicherungspflicht, niedrigere Krankenversicherungs-Mindestbeiträge für Selbstständige u.a.

  7. „Kinderbetreuung in Coworking-Spaces“ finde ich spannend. Ich kann lleider dazu nicht mehr beisteuern als die Frage, wer so etwas wie mit welchen Erfahrungen anbietet…

  8. Dauerbrennerthema: „Universal Ticket“ für andere Coworking Spaces. – Gibt es da Neuigkeiten? Vielleicht kann man ja bi-, tri-lateral anfangen, wenn es keinen „großen Wurf“ gibt.

    1. Christoph Fahle wird mit „One Coworking“ einen anderen Ansatz vorstellen, aber dem kann man sicher die Idee eines „Universal Tickets“ gegenüberstellen und diskutieren lassen. Das würden wir dann in der Sessionabstimmung aushandeln.

  9. Didi Lenz, von Bene setzte auf meiner Session mit einer eigenen als Angebot auf. Thema: „More Ideas – Mehr Raum für Ideen“. Dabei geht es um Zonenkonzepte und Objekte, die flexibles und Kreatives arbeiten stützen. Evtl. gibt es auch eine kleine Verlosung von Objekten. Mals schauen …

  10. COWORKING-ARBEIT
    Jobs, Beratung & Projektentwicklung rund um das Thema Coworking im Coworking-Sektor und in anderen Branchen
    Workshop mit Erfahrungsausstausch (Input gewünscht)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*